Deutsche sind im Bett experimentierfreudig

Sämtliche Ausländer denken ja, das wir Deutschen im Bett eher Prüde sind und unser Schlafzimmer nur für eins benutzen.. Das Schlafen! Nun hat eine Umfrage auf dem Erotik Community Portal “Joyclub” aber ergeben, das wir gar nicht SO Prüde sind, wie alle denken und auch was wir Deutschen am liebsten im Bett für Stellungen praktizieren.

Joyclub hat eine Umfrage unter 5000 Internet Usern ihres Portals gemacht und is zu dem Ergebnis gekommen das wir Deutschen nicht nur nich Prüde sind sondern auch noch ziemlich Kreativ und experimentierfreudig in Sachen Liebespiel ist. Knapp 60% der befragten User von Joyclub empfinden den Sex ohne den Stellungswechsel als Langweilig und ebenso viele sind der Ansicht das, das das Ausprobieren und experimentieren einfach zum Sex dazu gehört.

Viele denken ja das Löffelchen die beliebteste Stellung im Bett ist und dies nicht nur zum Einschlafen, dem ist allerdings nicht so, den lediglich 3% der Befragten gaben an, das sie in dieser Stellung zum Orgasmus kommen.

Die “Befriedigendste Stellung” ist mit 31% allerdings das gute alte Doggy Style in all ihren Variationen. Platz 2 belegte die Gute Alte Reiterstellung, welche ich auch recht gerne mache *pfeif*, und abgeschlagen auf Platz 3 ist die Missionarsstellung, wobei ich dort ehrlich gesagt sagen muss, das ich es gar nicht verstehen kann, immerhin kann man auch sehr viele Stellung praktizieren, wenn die Frau unten statt oben liegt, wie ich in meinen Artikel zum Japanischen Kamastura bereits gezeigt habe, (und von welchen ich übrigens auch die Bilder für die Artikel Recycle ^^””)

Erstaunlich ist übrigens die Tatsache, das es bei der Wahl der Stellung weder Alters noch Gender spezifische Unterschiede gibt, sowohl die Frauen als auch die Männer favorisierten den Sex von Hinten.

Bei dem Wunsch im Bett, neue Stellungen auszuprobieren ergänzten sich die Paare übrigens gegenseitig, jedoch je Sportlicher die Stellungen werden, desto unbefriedigender werden die Stellungen.

So zählen die “Liebesschaukel” (Links) oder die “Schubkarre” (Rechts) mit 0% zu den unbefriedigendsten Stellungen beim Sex.

Es gibt sogar Regionale Unterschiede in Deutschland, während denn Bremern mit 12% eine Stellung pro Akt genügt, sind die Hamburger mit 4% ganz anderer Meinung und treiben es lieber recht Wild. Dies spiegelt auch die Experimentierfreudigkeit der beide Städte wieder, während die Hamburger mit 56% der Meinung sind, das man alles einmal ausprobieren sollte, stimmen die Bremer dem nur mit 47% zu.

Übrigens im Bundesdurchschnitt sind mit je 62% zwei bis drei Stellungswechsel die Norm. Mit jeweils 68% liegen die Brandenburger, Saarländer und die Bewohner von Mecklenburg-Vorpommern allerdings über diesen Durchschnitt.

Kommen wir Abschließend noch zu den Top 10 der beliebtesten Sex Stellung der Deutschen (und natürlich die, bei dem die meisten zum Orgasmus kommen ;))

 Platz 10 mit 3%: Die Amazone 

 Platz 9 mit 3%: Löffelchen (Wozu ich leider kein gescheites Bild habe und deswegen das ähnlichste nehmen muss ~.~)

 Platz 8 mit 4%: Hot-Dog

Platz 7 mit 5%: Andere.. Also irgendwelche,  weswegen ich mal das Cover Bild von den Moe Kamasutra als Platzhalter nehme :/

Platz 6 mit 6%: Analsex

Platz 5 mit 6%: 69

Platz 4 mit 7%: Oralsex

Kommen wir nun zur Top 3…

 

Platz 3 mit 9%: Missionarsstellung

Platz 2 mit 16%: Die Reiterstellung

Und auf Platz 1, wie bereits erwähnt ist mit 31% die Doggy Style Stellung:

Falls ihr nun noch die Restlichen Ergebnisse der Umfrage erfahren wollte, empfehle ich euch doch mal die Presseerklärung auf der Seite von Joyclub durchzulesen und wenn ihr gerne auch mal etwas im Bett experimentieren wollt, könnt ihr euch hier auch noch ein mal Beispiele samt Anleitung für die Stellungen durchlesen.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung:

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)