Projekt 31Tage: Tag 10: Ein Anime von deinen Lieblingsautoren

Neuer Tag im Real Life und neuer Tag bei meinen Projekt 31 Tage und 31 Anime/Manga! Und an diesem Tag geht es um meinen Lieblingsautoren Makoto Shinkai über den ich schon, durch die Makoto Shinkai Collection hier einiges geschrieben habe, allerdings habe ich einen Anime von ihm damals nicht erwähnt geht und um diesen geht es heute.Die Rede is natürlich von The Place Promised in our early Days welcher 2004 der erste Richtige Film von Makoto Shinkai war und ihn den Namen “der nächste Hayao Miyazaki“einbrachte.

Wer Hoshi no koe (Voices of a Distant Star) oder 5cm per Second schon kennt, wird jetzt schon eine ungefähre Ahnung davon haben, wie Atemberaubend alleine schon die Grafik dieses Animes sind und wie einzigartig die Story erzählt wird. Für alle anderen gibt es am Ende dieses Artikels einen Trailer wo ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt. ;)

Da ich wie immer zu Faul bin die Beschreibung selbst zu Schreiben… Hier mal der Covertext:

In einer fiktiven Parallelwelt wurde Japan nach dem Zweiten Weltkrieg zwischen den Siegermächten aufgeteilt. Die Freunde Hiroki, Takuya und Sayuri fühlen sich von einem riesigen Turm auf der anderen Seite der Grenze magisch angezogen. Sie geben sich ein Versprechen: Mit einem selbstgebauten Flugzeug wollen sie über die Grenze fliegen, um das Geheimnis des Turms zu lüften. Als Sayuri spurlos verschwindet, stirbt der Plan der Jugendfreunde. Jahre später steht das geteilte Japan kurz vor einem Krieg – und Hiroki findet Sayuri wieder, die seit ihrem Verschwinden im Koma liegt. Hiroki schmiedet einen Plan, seine Freundin zu befreien. Dass Sayuris Schicksal mit dem geheimnisvollen Turm verknüpft ist, weiss er noch nicht. Am Ende ist Sayuri der Schlüssel, der die Tür zum Weltfrieden und zu ihrer gemeinsamen Vergangenheit öffnen kann.

Was man am Rande vielleicht erwähnen sollte, ist das mit dem “Krieg” natürlich ein Krieg zwischen Amerika und Russland gemeint ist, nur das Russland im Anime “Union” genannt wird. Der Turm wurde von der Union gebaut, und befindet sich auf der Insel Hokkaido die im Film “Ezo” genannt wird und hat den Zweck rings um sich herrum Materie gegen die Materie aus einer Parallelwelt auszutauschen.

Das Thema “Paralellewelten” spielt in The Place promised in our eraly Days so wieso eine Große Rolle, da sie mit den Träumen der Menschen verknüpft sind und jeder Traum eine Parallwelt darstellt. Das war jetzt zwar nen kleiner Spoiler, aber leider sind dies die Details die total an einen Vorbei gehen wenn man sich den Film anschaut.

Jedenfalls.. The Place promised in our early Days gehört wie die Studio Ghibli Collection in JEDE Anime Sammlung!

Zum Abschluss nun noch der obligatorische Trailer, wobei ich hier vorher anmerken sollte, das dieser ein Fanmade Trailer ist, da der Offizielle Trailer von Rapideyemovies eher.. Mau ist und nicht gerade Lust auf dem Film macht, vorallem da er nicht mal den Ger Dub beinhaltet…


VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung:

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)