Projekt 31Tage: Tag 6: Ein Anime den du nur einmal sehen wolltest

Und weiter gehts mit Tag Nummer Sixtus und am heutigen Tag meines Projektes 31 Tage und 31 Anime/Manga geht es um einen Anime den ich nur einmal sehen wollte, egal ob ich ihn nur Hasse oder nicht. Die Wahl fiel mir diesmal wirklich schwer, weil ich verdammt viele Anime nur einmal gesehen habe.Jedenfalls, am heutigen Tag geht es (passend zum gestrigen Manga ;)) um Saishuu Heiki Kanojo! Ich hasse den Anime zwar nicht, aber kann auch nicht gerade sagen das ich ihn Liebe, der Anime von She, The Ultimate Weapon ist halt eine Serie die wirklich sehr auf die Tränendrüse drückt und den man deswegen nicht unbedingt häufig als Kerl sehen will.. Bei Frauen sieht die Sache da bestimmt ganz anders aus.

Über die Story vom Anime werde ich hier übrigens nichts mehr erwähnen, da er die selbe Story tat wie der Manga über den ich gestern schon geschrieben habe auch.  Der einzige Unterschied besteht darin, das der Anime ein leicht abgeändertes Ende hat UND das es noch eine 2 Teilige OVA gibt, in der es eine Zweite Ultimative Waffe gibt, die quasi der Prototype war, bevor Chise kam. (Und dessen Story halt komplett frei erfunden ist und nichts mit dem Manga zutun hat)

Fangen wir das Thema mal mit dem Trailer an:

Im Trailer werden (leider nur) die ersten 2 Folgen ansatzweise gezeigt, was mich doch etwas stört, aber die einzige Alternative dazu wäre der Englische Trailer gewesen, der zwar vom Video her besser gemacht worden ist und auch Szenen aus der gesamten Serie enthält, aber von dem der Dub leider… Absolut Miserable ist.. Weswegen ich dann doch den Japanischen genommen habe.

Was man aber zum Anime auf jeden fall sagen kann, ist das er genau so Traurig und Dramatisch ist, wie es auch bei dem Manga der Fall ist, besonders da der Anime noch von einen Wundervollen Soundtrack untermalt wird, der die ganze Sache, noch emotionaler macht. Auch die Animationen können sich für den Heutigen Standart noch durchauch sehen lassen, die Serie ist zwar nichts für HD Junkies, da es glaub ich immer noch keine Blurays der Serie in Japan gibt, sie ist dennoch sehr schön und detailiert gezeichnet worden. Vorallem waren die Macher der Anime (genau wie Shin Takahashi selbst) an den Spielorten in Otaru selbst, so das die Orte wie das Observatorium im Anime 1:1 aus der Realität übernommen wurden.

Ich empfinde jedenfalls schon, das She, The Ultimate Weapon ein Must Watch Anime ist, allerdings drückt der Anime genau wie der Live Action Film doch schon sehr auf die Tränendrüsen, vorallem wenn man sich alle 13 Folgen am Stück anschaut. Das selbe Spielchen gilt übrigens auch für “Kimi Ga Nozumu Eien” (Die Ewigkeit die du dir wünscht) oder auch für “The Voices of a Distant Star“, (Über den ich letztes Jahr auch ein Rezension Geschrieben habe) es sind nunmal Anime die man als Man nicht unbedingt mehrmals sehen will.. (Nen Gutes Beispiel dafür wäre auch Titanic, welcher Man wollte den schon freiwillig 2 mal sehen? :P)

Kommen wir abschließend noch kurz auf den Live Action Film zusprechen, da dies (zusammen mit dem Manga) das einzige sind, was von She, The Ultmate Weapon bis jetzt in Deutschland erschienen sind. Wer einen kleinen Einblick in die Story haben will und sich nicht direkt den Manga kaufen möchte, ist mit dem Film recht gut bedient, auch wenn SEHR viele Sachen abgeändert worden sind und der Film absolut NUR auf Drama getrimmt wurde. Allerdings muss ich dabei ganz klar erwähnen, das man sich den Film ansehen sollte, bevor man den Anime sieht oder den Manga liest, da man sonst zu sehr enttäuscht sein wird, wenn man ihn sich als letztes ansieht. Als eigenständiges Medien jedenfalls funktioniert er jedenfalls Definitiv, nur sollte man die Original Story dazu kennen, enttäuscht er einen in absolut jedem Punkt.

Und das wars auch schon mit den heutigen Tag.. Ach, und weil ich es gestern vergessen habe zu erwähnen.. Der Komplette Titel lautet “She, The Ultimate Weapon: The Last Love Song on this little Planet

VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung:

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)