Projekt 31Tage: Tag 5: Ein Manga, dem du immer und immer wieder lesen könntest

Tag 5 von 31! Nur noch 26 Artikel für mein Projekt 31 Tage und 31 Anime/Manga!  Heute, geht es um einen Manga den ich immer und immer wieder Lesen kann.. Wer nun denkt das meine Wahl, durch den Eintrag vorgestern auf Neon Genesis Evangelion fällt irrt! Ich liebe den Manga zwar auch, allerdings gibt es eine einzige Manga Reihe, die mir direkt durch den Kopf ging als ich angefangen habe diesen Artikel zu schreiben….Die Rede ist von Saishuu Heiki Kanojo, oder wie der Deutsche Titel lautet “She, The Ultimate Weapon” des Mangakas, Shin Takahashi. Der Manga erschien im Januar 2000 zum ersten mal im Big Comic Spirits Magazins des Shogakukan Verlags.

In “She, The Ultimate Weapon” geht es um…

Shuji und Chise die in einer kleinen Provinzstadt auf der Insel Hokkaidō leben. Beide gehen miteinander, doch so recht will die Beziehung noch nicht laufen. Der ewig brummige Shūji staucht seine Freundin ständig zusammen, während die tollpatschige Chise sich nur ständig für irgendwas entschuldigt. Trotzdem findet Shūji seine Chise süß, und sehnt sich schon nach dem ersten Kuss. Als Shūji mit seinen Freunden auf Shoppingtour nach Sapporo geht, wird die Stadt plötzlich von Kampffliegern angegriffen. Der Angriff kann zwar abgewehrt werden, doch plötzlich erkennen sie, dass Japan sich in einem Krieg befindet, über den es keine Informationen gibt. Schlimmer trifft Shūji jedoch die Tatsache, dass die Streitkräfte Japans seine Freundin eingezogen haben und sie mittels neuer Technologien zu einer ultimativen Kampfmaschine umbauten.

Während beide ihre erste Liebe und die Sexualität entdecken und an ihr wachsen, wird Chise durch ihre neuen Fähigkeiten und ihre gewalttätigen Einsätze im Krieg immer unmenschlicher. Im Manga werden die Entwicklung der Charaktere und die Darstellung der Auswirkungen des Krieges glaubwürdig miteinander verbunden. Im Vordergrund steht die Frage, ob Shūjis und Chises Liebe in solchen Zeiten eine Chance hat.

Von She, The Ultimate Weapon gibt es bis jezt,  1 Anime Serie, 1 Live Action Film sowie eine OVA und 2 Konsolenspielen.  Wobei ich eindeutig sagen muss, das der Manga (und somit die Orginal Story) doch am Heftigsten war.

Ich liebe an diesem Manga vorallem den Fakt, das Shuji trotz dessen, das seine Freundin Chise Japans Ultimative Waffe geworden ist, zu ihr hält und sie nicht verlässt. Auch gefällt mir allgemein, die Zwischenmenschliche Beziehung der beiden, und vorallem wie “Die Waffe” in Chise zum Schluss immer mehr die Macht über sie gewinnt, sie aber trotzdem ihre Gefühle für Shuji nie vergisst.

Wie @Pinkdoll sagen würde… Hat dieser Manga sehr viele “#Hach” Momente und strotzt nur so von Traurigen, Lustigen und Emotional niederschmetternden Gefühlen, sowie ein bisschen Action und natürlich das berühmte “Erste mal”.

Ich kann diesen Manga eigentlich nur jeden Wärmstens empfehlen und dies nicht, weil die Welt in dem Manga unter geht, sondern weil die Welt untergeht UND die beiden trotz allen sich noch bis zum Schluss Lieben, und genau aus diesem Grund kann ich diesen Manga wirklich immer und immer wieder Lesen.

Shin Takahashi kam die Idee übrigens, zum Mangain einer U-Bahn als er 2 Werbeplakete sah und diese beiden im Gedanken kombinierte.

VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung:

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)