Projekt 31 Tage: Tag 1: Den Anime, den du zur Zeit siehst.

Heute beginne ich mit Tag numero uno meines Projektes 31 Tage und 31 Anime/Manga.
Am ersten Tag geht es darum welchen Anime ich zur Zeit schaue… Die Wahl war allerdings gar nicht mal so leicht, da ich momentan 6 Serien am schauen bin. Fractale, Yumekui Merry, Level E, Naruto Shippudden, One Piece und Mahou Shoujo Madoka Magica. Ich habe mich nun allerdings für “Mahou Shoujo Madoka Magica” (oder auch Puella Magi Madoka Magica) entschieden. Da dies ein Anime ist, der das Genre der “Mahou Shoujo” komplett in den “Seinen” Bereich verlagert und mich dementsprechend mehr überrascht hatte, als es bei Fractale der Fall war, über den ich eigentlich denn Artikel schreiben wollte, da der Rest doch zu.. Uninteressant war.

Also worum geht es in “Mahou Shouku Madoka Magica“? (ich nenns ab jetzt nur noch Madoka Magica weil dies in der Szene der eigentliche Name ist)Da ich mal wieder zu faul bin die Beschreibung selbst zu schreiben, weil ich dann generell dazu neige zu viel zu Spoilern.. Hier mal die Beschreibung von AniSearch.de:

Eine liebevolle Familie haben, viele Freunde, aufregende Zeiten erleben, Spaß und Trauer. Diese Sachen machen ein gewöhnliches Leben aus. Kaname Madoka ist eine normale Schülerin, die so ein gewöhnliches Leben lebt. Doch eines Tages macht sie eine seltsame Begegnung. Sie weiß nicht, ob diese Begegnungen Zufall oder Schicksal sind, aber eins ist sicher – in diesem Moment beginnt sich ihr Schicksal zu ändern.

Also wieso Madoka Magica? Dies ist einfach einer der Anime, der es innerhalb von 5 Folgen geschaft hat beliebter zu sein als “The Melancholy of Haruhi Suzumiya“! Was man von einen “normalen” Mahou Shoujo Anime nun abs0lut nicht erwarten würde. Aber wie ich bereits sagte ist Madoka Magica kein “normaler” Mahou Shoujo Anime, sondern verlagert sich durch seine Groteske Story und seinen Bizarren Animationen, komplett in den Seinen Bereich.

Wer “Bakemonogatari” gesehen hat, kann sich ungefähr schon einmal vorstellen, was ihn für Animationen in Madoka Magica erwarten werden, da das Studio Shaft hier wieder zum Teil wieder die selben Techniken anwendet, diese allerdings zum Teil Perfektioniert hat.

Madoka Magica” ist ehrlich gesagt absolut kein Leichter Topak, die Story ist Knall Hart, ziemlich Brutal und auch Recht Traurig und Deprimierend zu gleich. Die normalen Mahou Shoujo Elemente die essential sind, wie die Verwandlungen sind zwar noch enthalten, genau so wie das Tier, welches den Mädchen die Kräfte gibt, aber dies war es auch schon mit dem Vergleich.

Vorallem dieses Besagte “Tier” welches in Madoka Magica Kyuubee heißt, hat es absolut in sich! Da es die Mädchen nur in “Mahou Shoujo” verwandelt, wenn sie sich von ihm einen Wunsch erfüllen lassen. (Zur Besseren Verständnis stellt euch vor Kyuubee ist Dschini aus der Lampe, nur das ihr nur 1 Wunsch habt statt 3 und als Bonus noch ein Mahou Shoujo werdet)

Also Mahou Shoujo müssen die Mädchen nun “Witches” jagen, die sich von den Ängsten und Depressionen der Menschen ernähren.  Soweit klingt das ganz zwar noch ganz Human und auch noch recht Logisch, WÄRE da nicht der Fakt, das Kyuubee nichts Gutes im Schilde führt und auch die Mädchen Anfangs nicht gerade Zierlich miteinader umgehen..

Jedenfalls, Madoka Magica ist in dieser Season DER Anime den man sehen MUSS! Da er sich einfach von allen bis jetzt deswegen abhebt!

Um zum Abschluß ganzen, hier noch der Trailer:

P.S: Das ist übrigens ein Fan Made Trailer und kein Offizeller dafür ist er aber wirklich ziemlich Genial geworden :)

VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung:

Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Projekt 31 Tage: Tag 1: Den Anime, den du zur Zeit siehst., 5.0 out of 5 based on 1 rating