ESC 2011: Unser Song für Deutschland Finale

Das Finale von “Unser Song für Deutschland” ist vorbei und Deutschland hat seinen Song für den Eurovision Song Contest 2011 gewählt! Welches der 6 Lieder es nun ist und ob es die Richtige Wahl war erfahrt ihr hier! Wie ihr ja wisst, wurden in den letzten beiden Sendungen von den Zuschauern aus 12 Liedern die 6 Lieder gewählt, die Lena nun im Finale vorträgt um nun endgültig das Lied zu wählen welches Lena beim “Eurovision Song Contest” am 14.Mai in Düsseldorf für uns Singen wird.

Nun ist das Finale so aufgebaut worden das es 2 Runden gegeben hat in der ersten Runde wurden noch einmal alle 6 Lieder, die in den vorherigen beiden Sendungen in die Final Show gewählt wurden, Live von Lena gesungen wurden, nach diesen 6 Liedern kam dann das erste Voting in dem die 2 Lieder mit den meisten Stimmen in die Final Runde kommen, in der dann entgültig entschieden wird, welches Lied nun beim Eurovision Song Contest gesungen wird.

Die 6 Songs aus der ersten Runde mit meinen dazugehörigen Kritiken zu denn Liedern:

  • Song 1 – Maybe (Daniel Schaub & Pär Lammers)
    Lena, trug das Lied diesmal irgendwie stimmlich anders vor als es in der erste Sendung der Fall war, das ganze klang leicht melancholisch und man hörte auch eine leichte Nervosität raus. Was mir jedenfalls gut gefallen hat, war der Satz von Barbara Schöneberger: “Maybe Not” als sie gefragt wurde ob das Lied weiterkommen soll oder nicht. Weil das ist nun auch meine Abschließende Meinung zu dem Lied, da ich nachdem ich es das zweite mal Live gehört habe, nun endgültig der Meinung bin das dieses Lied nicht auf die Bühne gehört und dort auch einfach nicht so funktioniert wie die Album Version, die Stimmlich einfach viel Intensiver ist.
  • Song 2 – What Happend to Me (Lena Meyer-Landrut & Stefan Raab)
    What Happend to Me” klang dieses mal eindeutig besser als in der ersten Version und auch auf dem Album, mir scheint fast als hätte sie meine Kritik gehört! In der Stimme war ordentlich Feuer und auch sonst hatte das Lied eindeutig mehr “Biss” als sonst, diesmal gefiel mir sogar die Live Version besser als die Album Version, was schon etwas heißen soll ;)
  • Song 3 – Push Forward (Daniel Schaub & Pär Lammers)
    Mit “Push Forward” kamen wir zu der ersten Ballade an diesem Abend, welche immer noch genau so trist und langweilig klingt, wie es auch schon beim letzten mal der Fall war. Ich bleibe jedenfalls dabei das es ein schwerer Fehler war, aus diesem Lied eine Ballade zumachen, weswegen ich auch Froh bin das die Zuschauer dieses Lied nicht weiter gewählt haben.. Ich finde es auch sehr schön, das die Jury der selben Meinung ist, das eine Ballade NICHT zum ESC passt! Nur ist es ernsthaft komisch, das Raab nun selbst der Meinung ist, wenn man bedenkt das er mit an der Songauswahl beteiligt war.
  • Song 4 – Mama Told Me (Stefan Raab & Lena Meyer-Landrut)
    Lena hätte lieber mal besser zuhören sollen, was genau ihre Mutter ihr gesagt hat, denn ihre Mutter hat nicht gesagt das es ein Guter Tag wird, sondern das sie lieber NIE ein Lied darüber Singen soll, was ihre Mutter gesagt hat! Soul ist und bleibt einfach nichts für Lena! Sie kann einfach keinen Soul singen! Es fehlt ihr nun einmal die Stimme dafür.
  • Song 5 – A Million and One (Errol Rennalls & Stavros Ioannou)
    Es bleibt dabei, das diese Lied zwar angenehm im Klang ist und auch die Melodie schön ist, nur hat es Lena auch diesmal nicht geschafft die Hohen Töne richtig zu Treffen und auch fande ich das Lena, das ganze diesmal Leiser gesungen hat als beim letzen mal. Das ganze kam viel Zierlicher rüber als  sonst. Es bleibt jedenfalls ein schönes Lied für zu hause.
  • Song 6 – Taken by a Stranger (Nicole Morier, Gus Seffyert & Monica Birknes)
    Taken by a Stranger” IST und bleibt auch mein Favorit! Und auch diesmal hatte das ganze wieder diese “Mystische” Note wie es auch schon bei Satellite letztes Jahr der Fall war.  Vorallem bebte die Menge nach dem der Song, womit meine Vermutung sich bestätigt hatte und dieses Lied in die Finale Runde kommt! Nur sollten sie die Kostüme nochmal überarbeiten.. Das ganze ist viel zu Spaceig und zu aufgepeppt, da waren die Kostüme aus dem ersten Auftritt eindeutig schicker und passender, da so der Song so viel… Flüssiger rüber kommt.

Kommen wir nun zum Grande Finale mit den beiden Final Songs von “Unser Song für Deutschland

  • Song 1 – Push Forward (Daniel Schaub & Pär Lammers)
    Ich fande es sehr merkwürdig, das “Push Forward” nun auch noch in die Final Runde gewählt wurde, vorallem wenn man bedenkt, das selbst die Jury gesagt hat, das eine Ballade nicht in denn ESC passt. Da wäre mir “What Happend to Me” doch eindeutig Lieber gewesen. Jedenfalls hat Lena das Lied dieses mal mit einer etwas Kräftigeren Stimme gesungen und auch mit mehr Gefühl, was ich ganz schön fand. Trotzdem bin ich froh, das es dieses Lied nun doch nicht wurde.
  • Song 2 – Taken by a Stranger (Nicole Morier, Gus Seffyert & Monica Birknes)
    Das “Taken by a Stranger” gewinnt,war mir eigentlich von vornherein schon klar, ich habe schließlich von Anfang an gesagt gehabt, das genau DIESES Lied gewinnen wird! Und wie ihr seht hatte ich damit auch Recht behalten. ;) Damit werden wir am 14. Mai in Düsseldorf also “Taken by a Stranger” hören und ich hoffe wirklich, das sie bis dahin noch etwas an den Kostümen der Tänzerinnen machen.

Zum Abschluss und der Vollständigkeit halber hier noch die Prozentualen Angaben des Votings:

  • Push Forward: 21%
  • Taken by a Stranger 79%

Für alle die das Lied bis jetzt noch nicht haben, bei Amazon könnt ihr euch das Lied gerne für unter 1 Euro kaufen!


Und das war es nun auch endgültig mit meiner kleinen Reportage über “Unser Song für Deutschland” wir haben unseren Song für Deutschland gewählt und jetzt bleibt nur noch eine Frage zu klären… Public Viewing oder Volunteer? :/

VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung:

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)